Ratgeber

Kupplungen für Kinderfahrradanhänger

Weber Kupplung Lastenanhänger

Die richtige Befestigung eines Fahrradanhängers für Kinder ist ein sehr wichtiges Thema. Beim Umfallen des Zugfahrrads soll der Kinderanhänger nicht mit umkippen und während der Fahrt möglichst wenig schaukeln. Welche Anhängerkupplung die richtige ist und warum, möchte ich dir zeigen.

Wo soll der Anhänger am Fahrrad befestigt werden?

Den Kinderfahrradanhänger montierst du an der Hinterradachse deines Fahrrads, auf der kettenabgewandten Seite. Achte darauf, dass die Kupplung nicht ins Gehege mit dem Fahrradständer kommt. Der niedrige Schwerpunkt der Befestigung führt dazu, dass der Anhänger nicht mit umkippen kann, wenn dein Fahrrad mal umfällt. Daher wird der Anhänger für Kinder nicht am Sattel befestigt.

Zweiteilige Anhängerkupplungen

Das einzig wahre sind zweiteilige Kupplungssysteme. Diese bieten die meiste Sicherheit und sind einfach zu verbauen. Den einen Teil montierst du, wie oben schon beschrieben, an der Hinterachse des Rahmens deines Zugfahrzeugs. Der andere Teil der Kupplung kommt an die Deichsel des Fahrradanhängers, also an das Rohr des Anhängers, das zum Zugfahrrad hinführt. Ein sehr einfach zu bedienendes System verbindet die beiden Teile.

Zweiteilige Kupplung Grafik mit Beschreibung

Der Vorteil dieser Variante ist, dass du die Bauteile nur einmal montieren musst. Ist dies geschehen, kannst du den Anhänger jeder Zeit schnell und bequem ab- und ankuppeln. Bei den Produkten von Weber werden die Kupplungsteile zusammengesteckt, der Teil am Fahrradanhänger wird zugedreht und schon kann es losgehen. Diese Kupplungssysteme können auch abgesperrt werden, um den Anhänger vor Diebstahl zu sichern, oder um zu verhindern, dass er sich während der Fahrt vom Fahrrad löst.

Weber Click Verschluss

Einteilige Anhängerkupplungen

Davon rate ich dir eher ab. Einteilige Kupplungen sind zwar günstiger, aber leider weniger sicher. Die Anhängerkupplung muss für jede Fahrt aufwändig am Fahrrad angeschraubt werden, wodurch oft der Rahmen beschädigt wird. Auch nutzt sich das Material dadurch sehr schnell ab und vermindert die Sicherheit.

Was gibt’s sonst noch zu wissen?

Achte darauf, dass die Kupplung kein Spiel hat, damit der Anhänger fest sitzt und auf unebenen Straßen und Wegen nicht schaukelt. Dies trägt auch zur Fahrstabilität und somit zur Sicherheit bei.

Spannbänder, die oft im Lieferumfang enthalten sind, sichern zusätzlich die Verbindung des zweiteiligen Kupplungssystems, sollte es sich aus irgendeinem Grund doch mal vom Fahrrad lösen.

Nicht jede Anhängerkupplung passt zu jedem Fahrrad. Informiere dich vorab, welche Produkte an dein Zugfahrrad passen. Weber bietet dahingehend eine große Auswahl an verschiedenen Kupplungssystemen an, sodass man, egal für welches Modell, die passende Kupplung findet. Viele Händler bieten beim Kauf eines Kinderanhängers auch an, die passende Kupplung gleich an diesem und dem Zugfahrzeug zu verbauen. So ersparst du dir Kosten und Mühen und die Fahrt kann sofort losgehen.

Titelbild und Grafiken: WEBER TECHNIK GmbH

über

Aufgewachsen ohne Auto war ich ständiger Passagier im Kinderfahrradanhänger. Später stieg ich dann für Einkaufsfahrten sogar selbst auf's Fahrrad mit dem Anhänger im Schlepptau.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.