Ein- und Mehrsitzer

Es gibt viele verschiedene Arten von Fahrradanhänger. Im folgenden möchte ich dir Modelle vorstellen, in denen für ein Kind, zwei oder gar vier Kinder Platz ist. Also kein Grund zur Sorge, wenn eine Mehrlingsgeburt ansteht, oder auch Freunde deines Kindes im Anhänger mitfahren möchten.

Einsitzer

Hat man nur ein Kind, das man mit dem Fahrrad transportieren möchte, ist ein Einsitzer ausreichend. Das Modell ist nicht nur platzsparender, sondern meist auch günstiger, als Zweisitzer der gleichen Marke. Heutzutage eignen sich nahezu alle Einsitzer auch für die Nachrüstung von Babyschalen. Achte aber dennoch darauf, dass dies in der Produktbeschreibung ausdrücklich erwähnt ist. Ein für eine Babyschale geeignetes Modell ist zum Beispiel der Qeridoo® KidGoo1.

Zweisitzer

Zweisitzer sind geeignet für ein oder zwei Kinder. Es gibt Modelle, bei denen man bei der Mitnahme von nur einem Kind, dieses in der Mitte platzieren kann und damit auch das Gurtsystem dafür vorgesehen ist. Der Vorteil davon ist, dass man so den optimalen Schwerpunkt erhält und das Fahren auf diese Weise sicherer ist. Auch hat ein Kind in einem Zweisitzer einfach mehr Platz, als in einem Einsitzer. Der Qeridoo® Sportrex2 beispielsweise bietet diese Möglichkeit der mittigen Platzierung.

Auch bei Zweisitzern hat man bisweilen die Möglichkeit eine Babyschale nachzurüsten. Auch hier solltest du wieder genau die Produktbeschreibung lesen, ob dies auch wirklich zutrifft. Hierfür eignet sich zum Beispiel der CROOZER KID PLUS FOR 2.

Mehrsitzer für bis zu vier Kinder

Klassisch sind Fahrradanhänger, die man hinter das Fahrrad kuppelt. Es gibt aber auch Fahrradanhänger vor dem Fahrrad. Diese sind 2 in 1 Kombinationen und meist als Dreiräder gebaut. Marken, wie BABBOE oder Johnny Loco, bieten solche Gefährte an. Bis zu vier Kinder kann man in den „Anhängern“ mitnehmen. Die Sitzräume dieser Marken sind jedoch weder aufwändig gepolstert noch bieten sie ein Verdeck zum Schutz vor Regen oder Insekten. Mehr Schutz und vor allem Sicherheit ist dahingehend bei der Marke Winther Bikes gegeben. Eine leichte aber, stabile Rahmenkonstruktion mit Verdeck schützt bei diesem Modell den Kopf der Kinder.

Diese kombinierten Modelle sind allerdings doch etwas teurer. Verständlich, denn hier kommt Fahrrad und Anhänger in einem zusammen. Auch die Fahrt mit dieser Konstruktion sollte vorher geübt sein, ist sie doch etwas gewöhnungsbedürftig, vor allem bei den zweirädrigen Produkten von BABBOE.

Titelbild: CROOZER GmbH