Sicherheit

Wie sicher ist ein Kinderfahrradanhänger?

Burley Vater und Sohn spielen neben Fahrradanhänger

Viele Eltern transportieren ihre Kinder in einem Fahrradanhänger. Sei es für den Weg zum Kindergarten oder zum Straßenfest in das nächste Dorf. Sogar kleinere Radtouren dürfen heute nicht mehr ohne die Kleinen im Schlepptau unternommen werden. Aber wie sicher sind die Fahrradanhänger für Kinder eigentlich?

Sicherheit im Straßenverkehr durch robuste Bauweise

Immer wieder stolpert man über die Aussage, Fahrradanhänger seien nicht ausreichend verkehrssicher für Kinder. Aber wie sicher kann Straßenverkehr überhaupt sein? Das wichtigste ist zunächst nicht maßgeblich auf den Preis zu achten und das günstigste zu kaufen. Auch ist die Bauweise eines Fahrradanhängers wesentlich robuster als angenommen wird.

Generell sind Fahrradanhänger so konzipiert, dass sie einen recht niedrigen Schwerpunkt haben und sich das Gewicht auf zwei Räder verteilt. Es gibt auch solche Modelle, die mit einem dritten Rad ausgestattet werden können und sich mit einer Schiebegriffvorrichtung gut zum Joggen eignen. Diese Vorrichtung dient im Straßenverkehr auch als schützender Überrollbügel.

Am stabilsten und damit am sichersten sind Fahrradanhänger mit Sitzwanne und Gerüstgestänge aus Aluminium. Zusammen mit dem niedrigen Schwerpunkt sorgen diese Eigenschaften dafür, dass bei Kollisionen mit Autos der Anhänger lediglich weggeschoben und nicht überfahren oder zerdrückt wird. Falls es doch mal zu einem Überschlag kommen sollte, bietet der Überrollbügel zusätzlichen Schutz.

Weitere Sicherheitsvorrichtungen

Je tiefer der Anhänger am Fahrrad befestigt ist, desto besser. Kupplungen, die an der Hinterachse des Fahrradrahmens befestigt sind und genügend Spielraum in der Winkelbeweglichkeit aufweisen, sorgen dafür, dass der Fahrradanhänger stehen bleibt, auch wenn das Fahrrad mal umkippt. Wichtig dabei ist, dass die Kupplung zweiteilig ist. Ein Teil wird am Rahmen des Fahrrads befestigt, der andere am Anhänger.

Beim Kauf sollte auch auf Stoßdämpfer und Federung geachtet werden, die bei holprigerem Untergrund Kinder vor zu straken Erschütterungen schützen. Das Gurtsystem, das in jedem Fahrradanhänger vorhanden ist, sorgt des Weiteren für Sicherheit und Stillsitzen der Kinder.

Transportiert man nur ein Kind in einem Anhänger, der für zwei Kinder Platz bietet, ist es wichtig dieses in der Mitte der Kabine platzieren zu können, um den optimalen Schwerpunkt zu erzielen. Auch sollten dem Kind ausreichend Platz für Kopf und Beine im Innenraum zur Verfügung stehen.

Was können Eltern außerdem tun?

Wie anfangs schon erwähnt sollte der Preis keine zu wichtige Rolle beim Kauf eines Kinderfahrradanhängers spielen. Zwar gibt der TÜV einige Anforderungen und die Hersteller gehen diesen auch nach, dennoch sind diese Vorgaben keine Garantie für gute Qualität der Materialien und dementsprechend auch nicht für hohe Sicherheit.

Aufgabe der Eltern ist es regelmäßig die Bremsen am Fahrrad, das den Anhänger zieht, zu überprüfen und auf den Fahrstil beim Transport von Kindern zu achten und diesen anzupassen.

Fazit

Fahrradanhänger für Kinder bieten genügend Sicherheit und bestehen zum Großteil aus stabilen Materialien. Auf den günstigsten Preis sollte man weniger achten, viel wichtiger sind hochwertige Federung und Kupplung, genügend Platz für das Kind in der Fahrkabine, Gurtsystem und äußere Sicherheitsfaktoren, wie funktionierende Bremsen am Zugfahrzeug und angepasster Fahrstil.

Eine Garantie für Sicherheit und das korrekte Fahren anderer Beteiligter am Straßenverkehr ist leider nie komplett gegeben. Beachtet man jedoch all diese Punkte und beteiligt sich aufmerksam am Straßenverkehr, hält man das Unfallrisiko so gering wie möglich.

Titelbild: Burley Design

über

Aufgewachsen ohne Auto war ich ständiger Passagier im Kinderfahrradanhänger. Später stieg ich dann für Einkaufsfahrten sogar selbst auf's Fahrrad mit dem Anhänger im Schlepptau.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.